Skip to main content

Wellensittich Futter

Das Wellensittich Futter ist mit die wichtigste Voraussetzung für ein gesundes und munteres Leben Ihrer Wellensittiche. In der natürlichen Heimat der Wellensittiche stellt ihnen die Natur alle nötige Nahrung zu Verfügung. Im folgenden können Sie Sich nun Informieren, wie Sie Ihren Wellensittichen ebenfalls alle nötigen Nährstoffe zur Verfügung stellen können.

Der tägliche Grundbedarf

Wellensittiche sind grassamenfressende Papageien. Deshalb sollte die Hauptnahrung Ihrer Wellensittiche eine Samenkörner-Mischung sein. Bei den Samenkörner Mischungen gibt es einiges zu beachten. Zuerst einmal sollten Sie natürlich auf das Verfallsdatum schauen. Achten Sie auch darauf das die Futternäpfe die sie benutzen aus entsprechend verträglichem Material sind und immer sauber sind. Außerdem ist es sehr wichtig dass das Futter keine künstlichen Zusätze enthält, wie zum Beispiel Honig, Zucker oder andere „Dickmacher“. Leider werden oft Bäckernebenerzeugnisse zu Vogelfuttermischungen beigemischt, welche sich Ihre Papageien lieber sparen sollten. Aber es gibt auch Ausnahmen, oft findet man Backanleitungen im Internet, für sogenannte „Welli-Kekse“. Diese Leckereien können Sie natürlich gerne nach Anleitung backen und auch an Ihre Wellensittiche verfüttern. Aber bitte nicht regelmäßig, denn diese Leckereien sollten eine Ausnahme bleiben.

Empfohlene Inhaltsstoffe einer Körnermischung

In einem gutem Wellensittich Futter sind bestenfalls folgende Samen und Körner in folgenden Mengen enthalten:

  1. Überwiegend sollten mehrere Arten von Hirse enthalten sein.
  2. Nach den Hirse-Arten sollte Glanzsaat am häufigsten enthalten sein.
  3. Außerdem sollten circa 5-10% von Haferkernen gedeckt werden.
  • Damit bieten Sie schon mal eine Mineralstoffreiche Ernährung für Ihren Wellensittich.
Glanzsaat (Kanariensaat) Wellensittich Futter

Glanzsaat/Kanariensaat

Wellensittich Futter

Hafer Flocken/Kerne

Wellensittich Futter

Hirse Samen

 

 

 

 

 

 

Tipp: Wellensittiche fressen gekeimte oder gequollene Samen sehr gerne, da sie, sie so auch in der Natur vorfinden. Außerdem haben gekeimte Samen weniger Energiegehalt wodurch Ihre Wellensittiche weniger Fett zu sich nehmen aber trotzdem satt werden.
Tipp: Ein gesunder Wellensittich sollte im Durchschnitt ca. zwei großzügige Teelöffel Wellensittich Futter pro Tag fressen.

Trinkwasser: Wellensittiche benötigen wie wir täglich frisches Wasser

Wellensittiche können in der Natur mehrere Tage ohne Wasser auskommen. Auch von uns Zuhause gehaltene Wellensittiche können sehr lange ohne Wasser auskommen. Jedoch sollten wir Ihnen Täglich frisches Trinkwasser zur Verfügung stellen. Wichtig ist das Ihr Wellensittich nicht in seinem Trinkwasser badet, dafür können Sie Ihren gefiederten Freunden eine extra Badewanne in den Käfig hängen oder stellen. Also das Trinkwasser möglichst nicht in einer zu großen Schale anbieten so das es für Ihre Wellensittiche verlockend ist ein Bad darin zu nehmen. Sie Sollten das Trinkwasser Ihrer Wellensittiche An warmen oder heißen Tagen zwei mal wechseln und an normalen Tagen reicht einmal täglich. Wenn Sie mehr als zwei Wellensittiche halten bieten sie bestenfalls mehrere Trinkwasser-Näpfe an.

Tipp: Machen Sie bitte nicht den Fehler das frische Leitungswasser abzukochen, das mindert nur den Mineralien Gehalt des Wassers.

Zur Ergänzung…

..empfehlen sich viele Arten von Frischkost wie Obst, Gemüse oder junge Äste. Die Fütterung von Frischkost ist für die Vitaminversorgung Ihrer Wellensittiche sehr wichtig. Grundsätzlich gibt es beim Obst zu beachten, dass Ihre Wellensittiche nicht zu viel Fruchtzucker aufnehmen. Füttern Sie also Obstsorten mit hohem Fruchtzuckergehalt lieber in geringen Mengen. Durch zuviel Fruchtzucker können Wellensittiche Durchfall bekommen und schnell an Gewicht zunehmen.

Deinen Wellensittichen geht es mit einem abwechslungsreichem Speiseplan deutlich besser! Reiche ihnen am besten eine gute Kombination aus Obst, Gemüse und Kräutern. Wichtig ist, dass Sie alle Früchte mit kaltem Wasser abwaschen und vor allem das gespritzte Obst und Gemüse äußerst gründlich abwachen. Bei Kernobst müssen Sie die Kerne oder Steine entfernen, diese enthalten oft Blausäure welche hochgiftig für Papageien sind. Achten Sie also beim füttern darauf dass Sie die Kerne, am besten samt Gehäuse, entfernen.

Wenn Ihre Wellensittiche noch keine Frischkost gewohnt sind müssen Sie wahrscheinlich ein wenig Geduld haben bis Ihre Papageien sich endlich auf die Vitamine und Nährstoffe stürzen. Probieren sie anfangs lieber nur eine Obst oder Gemüsesorte zu verfüttern. Um Mangelerscheinungen durch zu wenig Vitamine oder Mineralien vorzubeugen, können Sie bis zu 5 ml. an Säften oder speziellen Trinkwasser Zusätzen mit 100 ml. versetzen.

Information: Falls Sie einen Wellensittich mit Macrorhabdiose halten darf dieser kein Zucker bekommen da sich davon Die Pilze ernähren. Dazu zählt auch Fruchtzucker.

Ergänzungen für den Notfall

Sollten Ihre Wellensittiche bei der Frischkost komplett streiken, können Sie sogenannte Vitaminpräparate verfüttern. Welche Sie bei einem Fachkundigen Vogel Doktor, im Fachhandel oder auch online bekommen können.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*